„ZWISCHEN TÖNE“: Schnittstellen zwischen Kunst und Leben, Sehen und Hören, Wirklichkeit und Konstrukt, Sinnlichkeit und Vernunft. mehr »