crescendo Adventskalender: 10. Türchen

Was verbirgt sich hinter unseren 24 Adventskalender-Türchen? Lösen Sie jeden Tag eine musikalische Rätselfrage und gewinnen Sie!

Heute, am 10. Dezember, im 10. Türchen: 3 x das Buch “Der Patriarch – Richard Strauss und die Seinen“ (Hrg. von Gabriele Strauss und Barbara Wunderlich) erschienen bei Arthaus Musik

———————

Der Patriarch – Richard Strauss und die Seinen

Richard Strauss ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Er schrieb mehr als 250 Werke, war ein begnadeter Dirigent, weltoffener Bürger und überzeugter Kulturpolitiker. Doch er war auch strenges Familienoberhaupt; ein Patriarch, der nur wenig Widerspruch duldete und all seine Schritte, Kompositionen, seine Häuser, ja sogar die Zeit nach seinem Tod minutiös plante.

Gabriele Strauss, die Frau seines Enkels Richard und heutige Leiterin des Strauss-Archivs sowie die Filmemacherin und Archivspezialistin Barbara Wunderlich begeben sich auf Spurensuche und zeigen unzählige bisher unveröffentlichte Fotos, Tagebücher und Briefe aus dem Familienarchiv. Es befindet sich noch heute in der nach exakten Strauss’schen Vorstellungen gebauten Villa in Garmisch, in der er die meisten seiner Werke komponierte.

Der Dokumentarfilm Richard Strauss – Skizze eines Lebens wirft auf der beigelegten DVD einen genaueren Blick in die Garmischer Villa, in der der Geist des Komponisten fast wie zu Lebzeiten herrscht. Regisseurin Marieke Schroeder führt Interviews mit Zeitzeugen wie Christian und Gabriele Strauss, Inge Borkh und Brigitte Fassbaender, die einmalige Einblicke in das Leben, das musikalische Wirken und die Ideenwelt des großen Komponisten geben.

Arthaus Musik veröffentlicht nun die exklusive Erstausgabe der faszinierend umfangreichen Kombination aus Buch und Film, die das Herz der Liebhaber und Neuentdecker höher schlagen lassen wird.

Mehr Informationen unter: www.arthaus-musik.com

Lösen Sie folgende Rätselfrage und gewinnen Sie 3 x das Buch “Der Patriarch – Richard Strauss und die Seinen“ erschienen bei Arthaus Musik

1919 übernahm Richard Strauss die Leitung der Wiener Hofoper, in der er wenig später seine Oper “Die Frau ohne Schatten” aufführte. Zusammen mit Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal startete er eine Initiative zur Gründung von Festspielen in Salzburg. Trotz zahlreicher Widerstände und der schlechten wirtschaftlichen Situation in Österreich, gelang es ihnen 1920, die ersten Festspiele zu organisieren. Im ersten Jahr wurde lediglich das Schauspiel “Jedermann” aufgeführt. In den darauf folgenden Jahren wurde das Programm dann immer mehr durch Konzerte angereichert.

Welche berühmte Oper Mozarts dirigierte Richard Strauss 1922 als erste Opernaufführung im Rahmen der Salzburger Festspiele?

Schreiben Sie uns die Lösung und Ihre Kontaktdaten unter dem Betreff „10. Türchen“ an gewinnspiel@crescendo.de.

Das Gewinnspiel ist abgeschlossen. Es können keine Lösungen mehr eingesandt werden. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Port Media GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Das crescendo-Team wünscht Ihnen viel Glück und eine frohe Weihnachtszeit!

Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *