Playlist von Leonard Elschenbroich

Welche Werke hört Cellist Leonard Elschenbroich auf seinem iPod? Und vor allem, warum?


  • 1. Tom Johnson – Infinite Melodies III (Daniel Kientzy, Saxophon)
    „Ein potentiell ‘ewiges’ Stück, auf meiner Aufnahme etwa eine Stunde.“
  • 2. Tchaikovsky Streichquartett in B-Dur – Borodin Quartett
    „Der atmende, samtige, melancholische Ton vom diesem Ensemble begleitet mich seit meiner Kindheit.“
  • 3. Prokofiev Klaviersonaten 8 – Sviatoslav Richter
    „Eine Live-Aufnahme, phantastisch, märchenhaft. Richter ist ein Magnet.“
  • 4. Brahms Gestillte Sehnsucht – Jessye Norman, Wolfram Christ, Barenboim
    „Die Bratsche hat etwas so rührendes, unbeholfenes. Diese Aufnahme bereitet mir immer Gänsehaut.“
  • 5. Rachmaninov Vocalise – Philadelphia Orchestra / Rachmaninov
    „Wohl einer der besten Dirigenten aller Zeiten. So frei, atmend, kammermusikalisch und unabhängig spielt das Orchester hier.“
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *