Familienfreuden: Oper mit Happy End von Tristan Schulze

Familienfreuden: Oper mit Happy End von Tristan Schulze

Patchworkfamilien sind keine Seltenheit. Je nach Datenquelle beträgt ihr Anteil in Deutschland mittlerweile sieben bis 13 Prozent. Als Auftragswerk haben Komponist Tristan Schulze und Librettistin Johanna von der Deken das immer wichtiger werdende Thema auf die Bühne gebracht: Ihre Familienoper Patchwork schildert, wie neue Beziehungen entstehen können. Mit Vera und Niko verlieben sich zwei alleinerziehende Nachbarn ineinander. Insbesondere ihre Söhne freunden sich im Rahmen dieser Verbindung bestens an. Am Ende fallen sogar die Wände zwischen den Wohnungen, so dass dem Happy End nichts mehr im Wege steht. Als Aufzeichnung der Wiener Uraufführung aus dem Januar 2017 lässt sich diese positive Entwicklung innerhalb von nur einer Stunde miterleben. Kinder und Teenager sind dabei außer dem Publikum elf der 14 Sänger. Ihre jungen Stimmen klingen noch nicht so sicher wie die der drei Erwachsenen. Ausgleich dafür ist ihr Spaß am Spielen und die bunte Besetzung durch unterschiedlichste Typen.

Tristan Schulze: „Patchwork. Eine Familienoper“
(Belvedere)
Weitere CDs/DVDs zum Künstler
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *