Hornverliebt: Felix Klieser spielt Trios

Hornverliebt: Felix Klieser spielt Trios

„Horn-Trios” lautet der schlichte Titel des neuen Albums von Felix Klieser, und es ist nichts weniger geworden als eine Liebeserklärung des Musikers an das eigene Instrument. Im Zentrum steht das Horntrio von Johannes Brahms, außerdem hat sich Klieser auf die Suche nach weiteren Schmuckstücken der Trio-Gattung gemacht und mit den Werken des französischen Komponisten Frédéric Nicolas Duvernoy, des Fauré-Schülers Charles Koechlin und des deutschen Tonschöpfers Robert Kahn drei weitgehend unbekannte Werke entdeckt. Im fein austarierten Zusammenspiel mit Herbert Schuch am Klavier und Andrej Bielow an der Geige durchdringt Klieser diese Werke mit romantischem Gestus, mit und Leichtfüßigkeit, Transparenz und Anmut. Er betört mit seinem außergewöhnlich warmen und samtigen Hornton. Das Ergebnis ist eine faszinierende musikalische Entdeckungsreise, die der Gattung des Horntrios durch fast ein Jahrhundert folgt.

Duvernoy, Koechlin, Kahn, Brahms: „Horn Trios“, Andrej Bielow, Herbert Schuch, Felix Klieser
(Berlin Classics)
Weitere CDs/DVDs zum Künstler
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *