Frauenpower: Miriam Alexandra singt Pauline Viardots “Deutsche Lieder”

Frauenpower: Miriam Alexandra singt Pauline Viardots “Deutsche Lieder”

Pauline wer? Kaum einer kennt heute noch den Namen Pauline Viardot, dabei war sie eine schillernde Gestalt des 19. Jahrhunderts: Pianistin, Komponistin, Arrangeurin, Herausgeberin und Pädagogin, die von der legendären spanischstämmigen Sängerfamilie der Garcias abstammte. In ihrem Salon verkehrte die kulturelle und politische Elite der Zeit: Clara Schumann, Johannes Brahms, Anton Rubinstein und Theodor Storm, aber auch das preußische Königspaar und Bismarck. Sopranistin Miriam Alexandra hat sich nun der deutschsprachigen Lieder Viardots angenommen, darunter etliche Vertonungen von Eduard Mörike, den Viardot auch persönlich kennenlernte, aber auch von Uhland, Rellstab und von russischen Gedichten etwa Puškins, die Viardot in deutscher Übersetzung vertonte. Mit hellem, glockenhaftem, leichtem Sopran tupft Alexandra diese selten gehörten Kleinode zusammen mit Pianist Eric Schneider in die Luft. Alexandra hat das Werk Viardots auch von theoretischer Seite durchdrungen: 2014 reichte sie ihre Dissertation über die Künstlerin an der Musikhochschule Karlsruhe ein.

Von Maria Goeth

Pauline Viardot: „Deutsche Lieder“, Miriam Alexandra, Eric Schneider
(Oehms)
Weitere CDs/DVDs zum Künstler
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *