Sanfter Kampf: Holger Falk singt Lieder von Hanns Eisler

Sanfter Kampf: Holger Falk singt Lieder von Hanns Eisler

Zerstörung und Zerrüttung allerorten, kollektive Schuld und private Tragödien. Die deutsche Literatur hat die Zeit der Unterdrückung in allen Facetten beschrieben. Politische Komponisten wie Hanns Eisler, Paul Dessau und Kurt Weill setzten die starken Bilder dieser Dichtergeneration in Musik. Die minimalistischen Kompositionen Hanns Eislers sprechen von der Not und Hoffnung dieser Jahre. Die besondere Herausforderung an Interpreten, sich in eine fast unvorstellbare Realität zu versetzen und die komponierten Eindrücke spürbar zu machen, meistern Holger Falk und Steffen Schleiermacher auch auf dem zweiten ihrer auf vier Alben angelegten Einspielung der Eisler- Lieder. Das erste Album war der Zeit zwischen 1929 und 1937 gewidmet. Das zweite enthält 39 Stücke, die Eisler nach dem Krieg komponiert hat. Holger Falk singt die teils heftigen, teils intimen und oft mit bitterer Ironie getränkten Texte in reichen Farben und erhebt sie mit seinem kultivierten Bariton in den Rang von Kunstliedern. Steffen Schleiermacher sprenkelt dieses Bild gekonnt mit den kargen Motiven der Eislerschen Musiksprache.

Hanns Eisler: „Lieder Vol. 2“, Holger Falk, Steffen ­Schleiermacher
(MDG)
Weitere CDs/DVDs zum Künstler
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *