Beethoven: Piano Concertos No. 4 & 5

In seinen beiden letzten Klavierkonzerten löst sich Beethoven endgültig vom mozartschen Konzerttypus und bindet den Solisten mehr und mehr in den sinfonischen Kontext des Orchesters ein. Der junge holländische Pianist Hannes Minnaar, der… mehr »

Resound Beethoven: Symphonies 1 & 2

Solange die Ziele der Französischen Revolution nicht verwirklicht sind, wird Beethovens Musik, die wie keine andere diese Ideale rigoros proklamiert, ihre brennende Aktualität bewahren. Nur sind dieser moralische Furor, diese Sprengsätze des Humanen… mehr »

Beethoven: „Piano Concertos 1 & 2“

Mit 17 gewann der Schweizer Pianist Louis Schwizgebel den Genfer Klavierwettbewerb und 2012 wurde er Zweiter in Leeds.Sein Konzertdebüt auf CD widmete er jetzt Beethovens Klavierkonzerten Nr. 1 und 2, und schon nach… mehr »

L. v. Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 3 und Nr. 4

Die portugiesische Pianistin Maria João Pires hat schon vor 40 Jahren Pionierarbeit geleistet für modernes, aufgeklärtes Mozart-Spiel und sich ihre vornehme, respektvolle, völlig uneitle Musizierhaltung bis heute bewahrt.Ihren Wechsel vom Gelblabel zum britischen… mehr »

(Foto: Basta)
Rudolf Buchbinder springt für Franz Welser-Möst ein

Rudolf Buchbinder übernimmt für Franz Welser-Möst die musikalische Leitung des 4. Symphoniekonzerts der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Der 53-jährige Dirigent musste sein Debüt bei der Staatskapelle krankheitsbedingt absagen. Mitte letzter Woche hatte Welser-Möst am… mehr »

Ludwig van Beethoven: Diabelli-Variationen

Neben Bachs „Goldberg-Variationen“ markieren Beethovens späte „Diabelli-Variationen“ einen absoluten Gipfelpunkt der Gattung Variation. Zugleich bilden sie die Quintessenz und das Schlusswort von Beethovens einzigartigem Klavierkosmos. Jahre nach seiner großartigen Einspielung aller Klaviersonaten hat… mehr »

Beth Levin: In einem Atemzug

In einem Atemzug habe er sie komponiert, sagte Beethoven, kurz nachdem er seine letzten drei Klaviersonaten geschrieben hatte, über diese drei Werke. Drei Kompositionen von tiefer, oft intimer Schönheit, die Beethoven in den… mehr »

Amadeus Quartet: Bonbon für ­Liebhaber

Das Amadeus Quartet ist jedem Kammermusikfreund ein Begriff – und sei es nur durch die (wahre) Anekdote, dass die Musiker in Flugzeugen und Hotels stets möglichst weit auseinander liegende Plätze bzw. Zimmer wählten…. mehr »

delian::quartett: Blitzende Zugabenperle

Es sind weniger die einzelnen auf der CD enthaltenen Werke – Beethovens Quartett op. 18/1 oder das Quintett C-Dur op. 29 (mit dem Gast-Bratscher Gérard Caussé) – eher die geschickte Dramaturgie. Dreh- und… mehr »

(Foto: Tobias Wirth)
Amaryllis Quartett: Rot nach Weiß

Für „White“, eine CD, die ein Werk der Wiener Klassik mit einem der Zweiten Wiener Schule konfrontierte, errang das Amaryllis Quartett 2012 den ECHO für die beste Kammermusikeinspielung des Jahres. Nun melden sich… mehr »