Pascal Morché: Basta!

Auch wenn er das Land liebt und regelmäßig in Venedig über den Kanal spaziert: Das Urteil unseres Kolumnisten zur Lage der italienischen Oper ist desaströs.  Neulich war der Kolumnist mal wieder in Italien:… mehr »

Pascal Morché: „Da ist mein Koch ja musikalischer“

Oje: Unser Kolumnist findet kein gutes Haar mehr an seinen Kollegen, den Musikkritikern. Dabei ist alles historisch begründet: schon die Komponisten zogen heillos übereinander her. Oh weh, diese Kolumne wird wieder einige ärgern!… mehr »

Pascal Morché: Höher, schneller, weiter

Die Kunst verfällt dem olympischen Motto! Oder warum stehen plötzlich 1400 Musiker auf der Bühne, wird der Hummelflug in 60 Sekunden gegeigt oder der komplette „Ring“ gar in 24 Stunden aufgeführt? „Hier gilt’s… mehr »

Pascal Morché: Reine Geschmackssache

„Kochen ist eine Kunst – und keineswegs die unbedeutendste“, wusste schon Luciano Pavarotti. Dass aber immer mehr Opernstars ihre intimsten Herdgeheimnisse in Form von Büchern servieren, gibt zu denken. Oder etwa nicht? Es… mehr »

Zwei Töne, eine Meinung

Immer mehr Klangkörper und Opernhäuser sinnieren darüber, sich zusammen zu schließen. Das Feuilleton ist empört, unser Kolumnist nicht: Er plädiert sogar für die Fusion! Oh weh, der Ärger ist vorprogrammiert: Ich bin nämlich… mehr »

Die lange Macht des Pult-Giganten

Unser Kolumnist liebt das Gesamtkunstwerk in der Musik, mit den heutigen Dirigenten aber hat er so seine Probleme. Eigentlich kann man es bleiben lassen, über den Beruf des Dirigenten zu schreiben oder zu… mehr »

Tschaikowsky? Gerne für Joghurt

Immer mehr Firmen tunen ihre Produkte in der Werbung mit klassischer Musik. Ist das nicht geschmacklos? Eigentlich nicht, findet unser Kolumnist, mancher Komponist brachte es erst dadurch zu großer Popularität.   Das kann auch… mehr »

Wagner von Bayreuth bis Beirut

Auch unser Kolumnist ist vorbereitet. Sein Motto für die kommenden Jahre: „Ring frei!“ „Den Ring muss ich haben!“ Diesen Stoßseufzer aus Wotans heldenbaritonalen Lungenflügeln tun zur Zeit auch alle Opernhaus- Intendanten. Weltweit! Schließlich… mehr »

Klingelingeling!

Klassik und Weihnachten waren früher ein Traumpaar – bis das Fernsehen und die Plattenindustrie das große Geschäft witterten. Eine festliche Abrechnung mit dem Oratorien-Overkill.   „Jauchzet! Frohlocket!“ Was ist jetzt in der Vorweihnachtszeit so… mehr »

Morgen ist heute schon wieder gestern

Warum nur war früher alles besser? Unser Kolumnist analysiert, und kommt zu einem „zeitgemäßen“ Ergebnis. Früher war alles besser. Da musste man nicht immer von früher reden. Besonders aber in der Welt der… mehr »