Playlist von Valer Sabadus

Welche Werke hört Valer Sabadus auf seinem iPod? Und vor allem, warum?


  • 1. Queen: „Bohemian Rhapsody“
    „Freddy Mercury hat sich hier selbst übertroffen – ein durchkomponiertes Lied – ohne Refrain, ohne Strophenform und doch so vielfältig!“
  • 2. The Doors: „Riders on the storm”
    „Trotz Regen und Donnereffekten am Anfang erscheint mir dieser Song als Paradebeispiel fürs „Chillout“.“
  • 3. Amália Rodrígues: „Lisboa a Noite“
    „In keiner anderen Fado-Stimme spiegeln sich Abschiednehmen, Sehnsucht, Zärtlichkeit und die Liebe zu der eigenen Heimatstadt so perfekt wider.“
  • 4. Radiohead: „Lotus flower“
    „Erzeugt bei mir eine unglaubliche Magie.“
  • 5. Bobby Mc Ferrin: „Don’t worry, be happy”
    „Das waren angeblich die letzten Worte eines indischen Gurus, bevor er den Rest seines Lebens schwieg. Bobbys Interpretation davon ist einfach nur grandios.“
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *