42. Fränkische Musiktage Alzenau

(Foto: Fränkische Musiktage Alzenau)
Alzenau
20.10. – 26.11.2017

Die 42. Fränkischen Musiktage, eines der traditionsreichsten Festivals junger Künstler in Deutschland, stehen 2017 unter dem Motto „Transit – … vom Himmel kommt es, zum Himmel muss es …“.
23 internationale junge Preisträger werden zum „Music Campus RheinMain“ erwartet. Historische Spielstätten bieten ein besonderes Ambiente für ein vielfältiges musikalisch-literarisches Programm, dessen Panorama von Martin Luther, ­Johann Wolfgang von Goethe und Franz Schubert bis hin zum Jazz reicht.

Luther, 
Goethe 
und 
der Jazz


Die Fränkischen Musiktage stehen dieses Jahr 
unter dem 
Motto Transit.

Die 42. Fränkischen Musiktage, eines der traditionsreichsten Festivals junger Künstler in Deutschland, stehen unter dem Motto „Transit –…vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es…“. Die Burg Alzenau und die Wallfahrtskirche Kälberau ­bieten das besondere Ambiente für ein vielfältiges musikalisch-literarisches Programm, dessen Panorama von Luther, Goethe und Schubert bis zu Jazz reicht.

Das „Festival der Jungen“ präsentiert in seiner Reihe „Rising Stars“ internationale Shootingstars aus Klassik und Jazz. Preisträger des Internationalen ARD Musikwettbewerbs sind hier ebenso zu erleben, wie ECHO-Preisträger und Newcomer der Jahre 2016/17.

In vier Rezitals und einem Sinfoniekonzert mit der Jungen Philharmonie Frankfurt RheinMain werden sich die jungen Künstler präsentieren. Der Music Campus Rheinmain führt 23 junge Preisträger aus 14 Ländern in Kammermusik-Projekten zusammen. Unter anderem werden auch die selten aufgeführten Oktette für Streicher von George Enescu und Niels Wilhelm Gade zur Aufführung kommen. Die Barenboim-Said Akademie Berlin gastiert mit der renommierten Klarinettenvirtuosin Shirley Brill und jungen Solisten.

Ausgewählte Studenten der Institute für historische Aufführungspraxis europäischer Musikhochschulen und -akademien erarbeiten im Music-Campus-Originalklang-Orchester mit renommierten Solisten Schuberts Messe As-Dur D 678, die gemeinsam mit dem Süddeutschen Kammerchor unter der Leitung von Gerhard Jenemann in der Stadtpfarrkirche Miltenberg und in der Wallfahrtskirche Kälberau zur Aufführung kommt. Eine seltene Gelegenheit, dieses großartige Werk live im „Originalklang“ zu hören.

Termine
  • 29.10. Deutscher Jugendkammerchor, Florian Benfer
  • 
18. & 19.11. Schubert: Messe As-Dur, Music-Campus-Originalklang-­Orchester, Süddeutscher Kammerchor, Gerhard Jenemann
  • 
25.11. Nederlands Kamerkoor, Paul van Nevel
  • 
Das komplette Programm erscheint Ende Mai 2017
Genres
Kirchen, Schlösser, Jazz, Konzert, Neue Musik, Weltmusik

Kontakt

In Google Maps öffnen
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *