Movimentos Festwochen 2017

(Foto: Jean Claude Carbonne)
Wolfsburg (D)
21.4. – 21.5.2017

Die Movimentos Festwochen der Autostadt in Wolfsburg präsentieren u. a hochkarätige Tanzveranstaltungen, Klassik- und Jazzkonzerte, szenische Lesungen.

Die Organisation des Menschen


Movimentos in Wolfsburg zeigt die 
bewegte Kreatur als Studium unseres Daseins.

Wie organisieren wir Menschen uns eigentlich? Meist eher unbewusst. Genau das untersuchen die tanzenden Körper der Göteborgsoperans Danskompani, wenn sie in ihrem Werk Noetic vormachen, wie der Mensch seinem Dasein Strukturen gibt. Eine ewige Balance aus alten Ritualen und der Sehnsucht, Neues und Verbotenes zu erobern. Schritt für Schritt dehnt der Homo sapiens seine Bewegungszone aus. 


Die Truppe aus Göteborg ist nur eine von sechs Ensembles, die bei Movimentos in Wolfsburg zwischen dem 21. April und dem 13. Mai auftreten. Die Movimentos-Veranstaltungen sind längst über Deutschland hinaus als Championsleague des Tanzes bekannt. Dieses Mal sind unter anderem auch das Nederlands Dans Theater, die Vertigo Dance Company und Israel Galván dabei. Der spanische Tänzer kommt mit der Deutschlandpremiere seiner Choreografie La Fiesta und stellt das Feiern in den Vordergrund. La Fiesta bezeichnet dabei jene Stunde nach der eigentlichen Flamenco-Aufführung, in der die Bailaoras und Bailaores mit ihren Musikern wie in einer Jam Session improvisieren: leidenschaftlich, kreativ und voller Spontanität.

Termine
  • 
27. – 30.4. Nederlands Dans Theater
  • 
4. – 7.5. Vertigo Dance Compagny
  • 
10. – 13.5. Israel Galván
  • 
18. – 20.5. Göteborgsoperans Danskompani ­(Programmauswahl)

Genres
Jazz, Konzert, Weltmusik

Kontakt

In Google Maps öffnen
Share

Kommentieren Sie diesen Artikel

*

*

Ihre Email-Adresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind markiert mit *